automatiker

Planen und Entwickeln von Systemen

Deine Tätigkeit als Automatiker/in

Als Automatiker/in planst und entwickelst Du Steuerungs- und Automationssysteme. Du montierst und verdrahtest Schaltschränke, nimmst Anlagen in Betrieb und führst Instandhaltungsarbeiten aus. Aufträge und Projekte bearbeitest Du in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten. Automatiker/innen sind beispielsweise an der Planung und Herstellung von Lichtsignalanlagen, Elektromotoren, Lokomotiven, Produktionsanlagen, Verpackungsmaschinen, Sortieranlagen für Postzentren und Steuerungen für Achter-bahnen beteiligt.

In diesem Beruf verbindest Du Kenntnisse und Fertigkeiten aus den Gebieten Elektro-technik, Elektronik, Informatik, Hydraulik, Pneumatik und Mechanik. Daneben kennst Du Dich in Mess- und Steuerungstechnik sowie Schaltungs- und Fertigungs-technik aus. Sehr wichtig für Deine Arbeit sind zudem Kenntnisse der geltenden Normen.

Voraussetzungen

Mathematik, Experimentieren und Tüfteln faszinieren Dich. Du hast Interesse an Elektrotechnik, verfügst über technisches Verständnis, analytisches Denkvermögen, Abstraktionsfähigkeit und arbeitest gern exakt. Zuverlässigkeit, Verantwortungs-bewusstsein und Teamfähigkeit sind ebenso wichtig.Vorausgesetzt wird ein Sekundarabschluss oder ein sehr guter Realabschluss.

Ablauf Deiner Ausbildung

Die Lehre dauert vier Jahre. Die praktische Ausbildung absolvieren Automatiker/innen im Lehrbetrieb. Diese wird durch überbetriebliche Kurse ergänzt. Die Berufsschule besuchen sie während maximal 2 Tagen pro Woche. Während der ersten Lehrhälfte wird in der Grundausbildung ein breites Fundament an Wissen und Können gelegt. Im Zentrum stehen die mechanische und elektrische Fertigungstechnik, Module der Automatisierung mit Themen wie Messtechnik, Schaltungstechnik, elektrische Maschinen, Mess- und Steuerungstechnik sowie die fachspezifische Arbeitssicherheit.

Weiterbildung

  • Fortbildungskurse von Firmen und Berufsverbänden
  • Prozessfachmann/-frau
  • Eidg. Dipl. Industrie- oder Elektromechanikermeister
  • Elektrotechniker (TS)
  • Technische Berufsmatur und Studium an einer Fachhochschule (FH) z. B. für Elektroingenieur