Lonza erwartet, die Prognosen für 2018 bereits ein Jahr früher zu erreichen und verzeichnet eine starke Dynamik im dritten Quartal

Oktober 27,2016

•  Pharma&Biotech mit anhaltend starken Ertrags- und Rentabilitätskennzahlen

•  Specialty Ingredients mit solidem Ergebnis dank anhaltender Fortschritte beim Portfoliomanagement

•  Anhebung der Prognosen für das Geschäftsjahr 2016: Wachstum des KERN-EBIT von über 15% im laufenden Jahr erwartet

•  Prognose für 2018 dürfte bereits ein Jahr früher erreicht werden:

  • KERN-EBITDA von CHF 1 Milliarde bis Ende 2017
  • KERN-RONOA von über 20 % für 2017 prognostiziert

Basel, Schweiz, 27. Oktober 2016 – Lonza verzeichnete beim Umsatz und Ertrag erneut ein starkes Quartal. Das Gesamtergebnis war die Folge kontinuierlich starker Leistungen der beiden Segmente Specialty Ingredients und Pharma&Biotech.

“Wir sind auf einem kontinuierlichen Wachstumspfad, was eine weitere Bestätigung dafür ist, dass unsere strikte Marktfokussierung Früchte trägt. Wir sind mit den erzielten Fortschritten zufrieden, aber es liegt noch ein langer Weg vor uns. Deshalb legen wir auch in Zukunft den Schwerpunkt auf Verbesserungsprojekte, organisches Wachstum, Portfolio-Management und operative Exzellenz”, sagte Richard Ridinger, CEO von Lonza. “Unser Fokus liegt nach wie vor auf der Stärkung unserer Position als führender Zulieferer für die Pharma-, Biotech- und die verschiedenen Spezialchemie-Märkte.”

Pharma&Biotech Segment

Das Segment Pharma&Biotech erzielte wiederum starke Ertrags- und Rentabilitätskennzahlen. Sämtliche Geschäfte trugen zum guten Ergebnis bei.

Commercial Manufacturing erzielte weitere Fortschritte und stärkte seine Marktposition durch die Erweiterung von Verträgen in Bezug auf Umfang und Laufzeiten. Dieser Erfolg wurde zusätzlich begünstigt durch neue Indikationen und Zulassungsanträge für Produkte unserer Kunden in unserer Pipeline.

Clinical Development Services ist auf Kurs und profitiert von der anhaltend hohen Nachfrage nach Dienstleistungen auf dem Gebiet der Entwicklung pharmazeutischer Wirkstoffe (API) und der klinischen Herstellung.

Bioscience Solutions vermochte die positive Dynamik auch im dritten Quartal aufrechtzuerhalten. Das Geschäft profitierte von neuen Produkteinführungen und der Integration der im Juni 2016 übernommenen Triangle Research Labs.

Specialty Ingredients Segment

Das Specialty Ingredients Segment von Lonza legt den Fokus weiterhin auf das Portfolio-Management und auf werthaltigere Aktivitäten. Es erzielte in allen Marktbereichen ein solides Ergebnis mit Ausnahme von Agro Ingredients, das aufgrund des allgemeinen Abschwungs dieser Branche sowie der unter Druck geratenen Preise für Futtermittel in China negativ beeinflusst wurde.

Das Wachstum von Consumer Care war auf die anhaltende Nachfrage in sämtlichen Geschäften zurückzuführen. Das Hygienegeschäft gewann weitere Aufträge bei verschiedenen Technologien. Mit der Akquisition von InterHealth im September 2016 dürfte das Nutrition Geschäft ein beschleunigtes Wachstum aufweisen. Die Transaktion erlaubt es Lonza, die ausgezeichneten Management- und Branding-Kompetenzen des Teams von InterHealth auf globaler Ebene zu nutzen.

Coatings & Composites erfreute sich einer soliden Marktnachfrage und erwirtschaftete ein gutes Ergebnis in allen wichtigen Märkten, wobei vor allem das Wood Protection Geschäft ein starkes Ergebnis erzielte. Besonders stark entwickelte sich das Luft- und Raumfahrtgeschäft, was auf die erfolgreiche Durchführung wichtiger Kundenprojekte zurückzuführen war.

Das Residential Water Treatment Geschäft erzielte im dritten Quartal ein gutes Ergebnis. Auch der Bereich Industrial, Commercial, Municipal and Surface (ICMS) kann auf eine insgesamt gute Geschäftsentwicklung zurückblicken.

Ausblick 2016

Die anhaltend starke Dynamik des dritten Quartals bestärkt uns im Vertrauen, dass das KERN-EBIT im Geschäftsjahr 2016 die Wachstumsmarke von 15% überschreiten wird. Die Investitionen dürften 2016 aufgrund der starken Nachfrage vorab bei Pharma&Biotech und der erhöhten Anzahl von Wachstumsprojekten den Vorjahreswert übertreffen. Das gute Ergebnis wird voraussichtlich zu einem starken Geldfluss und einer verbesserten Bilanz führen.

Prognose 2017 & 2018

Lonza passt die Prognosen für das KERN-EBITDA und den KERN-RONOA an. Bis Ende 2017 dürfte das KERN-EBITDA die Marke von CHF 1 Milliarde erreichen und der KERN-RONOA bei über 20 % zu liegen kommen. Somit werden die Zielwerte für beide Kennziffern bereits ein Jahr früher als prognostiziert erreicht.

Auf der Basis des aktuellen gesamtwirtschaftlichen Umfelds, der konstanten Wechselkurse, des erwarteten Weltwirtschaftswachstums sowie des stark verbesserten Ergebnisses für 2016 passt Lonza die Prognosen für 2017 wie folgt an:

  • Neu: KERN-EBITDA von CHF 1 Milliarde bis Ende 2017
  • Neu: KERN-RONOA von über 20 % im Jahr 2017
  • Bestätigt: Umsatzwachstum pro Jahr durchschnittlich im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich bis 2018

Die mittelfristigen Prognosen werden Mitte 2017 neu geprüft. Wir beabsichtigen, im Rahmen der Bekanntgabe der Halbjahresergebnisse 2017 am 27. Juli 2017 darüber zu informieren.

Browse All News
Bg