Geschäftsergebnis von Lonza bleibt auf Kurs

Oktober 31,2013
  • Zahlreiche transformative Massnahmen zur Steigerung der Produktivität, Reduzierung der Komplexität und der Transformation des Geschäftsportfolios sind vollständig auf Kurs
  • Gutes Ergebnis im Marktsegment Specialty Ingredients
  • Pipeline-Entwicklung des Marktsegments Pharma&Biotech auf Kurs
  • Investitionen bleiben unter CHF 250 Millionen in 2013

Basel, Schweiz, 31. Oktober 2013 – Das Geschäftsergebnis von Lonza blieb im dritten Quartal 2013 wie erwartet auf Kurs. Das Marktsegment Specialty Ingredients verzeichnete trotz eines weiterhin schwachen Recreational Water Markts ein gutes Ergebnis. Das Resultat des Marktsegments Pharma&Biotech entsprach den Erwartungen. Die strengen Kostenkontrollen und die Prozessoptimierungen in der Organisation werden fortgesetzt. Der Personalbestand per Ende September betrug 10‘045, was einer Reduzierung von 744 Arbeitsplätzen seit Beginn des Jahres entspricht. Lonza bestätigt ihr Ziel eines CORE EBIT-Wachstums von ungefähr 10% für das Jahr 2013.

Richard Ridinger, CEO Lonza, erläuterte: „In unserem Halbjahresbericht haben wir eine Reihe wichtiger Entscheidungen betreffend unserer Standortstruktur und unseres Portfolios bekanntgegeben. Unsere Organisation arbeitet intensiv an der Realisierung dieser zahlreichen transformativen Massnahmen, welche helfen unsere Produktivität zu verbessern, unsere Komplexität zu reduzieren und unser Geschäftsportfolio zu transformieren. 2013 ist für Lonza ein echtes Jahr der Veränderungen und ich freue mich zu sehen, wie die neue Organisation Form annimmt."

Specialty Ingredients Marktsegment
Das Marktsegment Specialty Ingredients verzeichnete trotz eines schwachen Recreational Water Markts ein gutes Ergebnis.

Der Personal Care Markt erlebte eine insgesamt gute Nachfrage, die bei den Konservierungsstoffen, insbesondere bei der Einführung neuer multinationaler Kundenprodukte, anhaltend stark war. Eine zunehmende Zahl von neu auf den Markt gebrachten hochwertigen Kosmetikprodukten verwendet unsere Spezialprodukte für Anti-Aging- und Feuchtigkeitswirkstoffe.

Hygiene & Preservation profitiert weiterhin von der anhaltend starken globalen Nachfrage in Hauspflege- sowie institutionellen und Industrie-Märkten, mit stabilisierten Preisen in Europa. Im Bereich formulierte Lösungen verzeichneten antimikrobielle Wischtücher für Gesundheits- und Eigenmarkensegmente eine zunehmende globale Expansion. Nutrition Ingredients hatte eine insgesamt gute Nachfrage. Die Marktnachfrage nach Niacin entsprach den Erwartungen mit einer schrittweisen Stabilisierung der Preisentwicklung. Der H7N9 Virus in Asien beeinflusste die Umsätze mit Futtermitteln in der asiatischen Geflügelbranche. Das Immunsystem-Ergänzungsmittel Alomune™ wurde im US Detailhandel erfolgreich eingeführt. 

Lonza verzeichnete eine hohe Auslastung ihrer Agro-Anlagen. Die Nachfrage nach Meta™ war insbesondere in Europa weiterhin stark und die geographische Expansion in neue Märkte verläuft nach Plan. Das Projekt für die Kapazitätserweiterung einer agrochemischen Mehrzweckanlage in Visp (CH) ist auf Kurs und die Anlage kann Ende des vierten Quartals in Betrieb genommen werden. 

Beim Wassergeschäft war die Nachfrage nach Wasserbehandlungsprodukten für Freizeitanlagen von untypischen Wetterbedingungen im Hauptmarkt USA beeinflusst. Die industriellen, gewerblichen und kommunalen Märkte zeigen weiterhin grosses Interesse an unserem Pulsar Feeder System. 

Bei Industrial Solutions entsprach das Material Protection Geschäft in praktisch allen Anwendungsbereichen den Erwartungen. High Performance Materials verzeichneten eine gute Nachfrage im Elektronik-Sektor. 

Die Angebote von Wood Protection erlebten verbesserte Umsätze, insbesondere von den europäischen und US-amerikanischen Bau-, Agro- und Industriemärkten. Das Projekt zur Auslagerung unseres Wood Protection Geschäfts wurde gestartet. 

Pharma&Biotech Marktsegment
Angetrieben durch die hochmoderne Technologie-Toolbox, generierte das Pharma&Biotech Marktsegment weiterhin Kundeninteresse. Bei Custom Manufacturing verläuft die Pipeline-Entwicklung für langfristige Kundenbindung nach Plan und das Geschäft hat sich neue Verträge für Small Molecule-Produkte gesichert. Der Ausbau zusätzlicher Kapazitäten für Antikörper-Arzneistoff-Konjugate (ADC) im kommerziellen Massstab in Visp ist auf Kurs und wird der stetig höheren Nachfrage nach integrierten ADC-Angeboten mit Full-Service von der monoklonalen Antikörper-Herstellung bis zur Konjugation, gerecht. In den ersten drei Quartalen 2013, wurde Lonza 16 produkt- oder standortbezogenen, regulatorischen Inspektionen und Follow-Up-Diskussionen mit den Behörden unterzogen. Das allmähliche Herunterfahren unseres Standortes in Hopkinton, MA (USA) ist auf Kurs. 

Die Dienstleistungen bei Custom Development verzeichneten eine insgesamt gute Nachfrage. Das Lonza GS Xceed™ Gen Expessionssystem erfreut sich weltweit immer grösserer Akzeptanz, 25% der Forschungs- und Evaluierungsverträge stammen jetzt schon aus den asiatischen Märkten.

Das Medien-Geschäft befindet sich auf Kurs, unterstützt von der langfristigen Sartorius Kollaboration, welche gut voranschreitet. Research-Produkte stehen in einem herausfordernden Marktumfeld und einem starken Wettbewerb in Europa. Testing Solutions befindet sich in den USA auf Kurs, mit einem starken Wachstum in der Asien-Pazifik-Region.

Transformative Massnahmen
Unsere globalen Initiativen verlaufen nach Plan. Die Global Manufacturing und Business Service Excellence-Projekte wurden beide ins Leben gerufen, um die Wettbewerbsfähigkeit unsere physischen Wertschöpfungskette und die Strukturen der Support-Funktionen zu optimieren. Die Go-to-Market-Excellence Initiative beschäftigt sich mit der Optimierung der kommerziellen Aspekte und der Kundenorientierung unserer Geschäfte, einschliesslich Innovation, Marketing und Verkaufsaktivitäten mit dem Ziel, unseren Umsatz und Gewinn in den nächsten Jahren zu erhöhen. VispChallenge, unser Projekt zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes in Visp, Schweiz, schreitet planmässig voran.

Zusammenfassend sind die Ergebnisse sowie die Reorganisation und die Optimierungsprojekte insgesamt auf Kurs. Lonza bestätigt ihr Ziel eines CORE EBIT-Wachstums von ungefähr 10% für das Jahr 2013. Der Umsatz wird dem Vorjahresniveau entsprechen. Die Investitionen für das Jahr 2013 werden sich auf unter CHF 250 Millionen belaufen.

 

 

Browse All News
Bg