Geschäftsergebnis von Lonza auf Kurs

April 25,2013
  • Gutes Ergebnis beim Specialty Ingredients Marktsegment, mit einem langsamen Start des Pharma&Biotech Marktsegments, entsprechend den ErwartungenErfolgreiche
  • Platzierung einer Anleihe in Höhe von CHF 300 Millionen zu vorteilhaften Konditionen
  • Neue marktorientierte Organisation nimmt Formen an
  • Projekt VispChallenge auf Kurs; Stellenabbau in der Implementierungsphase
  • Projekt zur Verringerung der Komplexität von Standorten und Administration gestartet und auf Kurs
  • Der Standort in Swords, Irland, schliesst im zweiten Quartal 2013
  • Investitionsausgaben liegen unter dem Vorjahresniveau                        

Basel, Schweiz, 25. April 2013 – Im ersten Quartal 2013 verzeichnete Lonza ein solides Geschäftsergebnis, welches den Erwartungen entsprach. Während das Specialty Ingredients Marktsegment ein gutes Ergebnis zeigte, ist das Pharma&Biotech Marktsegment wie erwartet langsam gestartet. Das Wachstum der Projektpipelines veranschaulicht die marktführenden Positionen von Lonza. Strikte Kostenkontrollen und Prozessoptimierungen in der Organisation werden fortgeführt. Zudem wird das Ergebnis für das Jahr 2013 auf ein stärkeres zweites Halbjahr ausgerichtet sein. Lonza bestätigt ihr Ziel eines EBIT-Wachstums von ungefähr 10% im Jahr 2013.  

Richard Ridinger, CEO von Lonza, sagte: „Anfang dieses Jahres haben wir wesentliche Änderungen in unserer Organisation bekanntgegeben, indem wir uns direkt an den Märkten ausrichten, welche wir bedienen. Ich freue mich mitzuteilen, dass die neu ausgerichtete Organisation greifbar wird, während wir unsere Ergebnisse für das erste Quartal umsetzen konnten. Gleichzeitig arbeiten wir intensiv daran, Leistung und Effizienz unserer Anlagen wie auch den administrativen Funktionen zu untersuchen, wobei wir gute Fortschritte verzeichnen können; ich bin mit den bisherigen Resultaten zufrieden. Unser Ergebnis im ersten Quartal entspricht den Erwartungen, welche wir uns gesetzt haben.“  

Pharma&Biotech Marktsegment

Das Pharma&Biotech Marktsegment zeigte in allen Technologien eine gute Entwicklung der Pipeline. Wie erwartet hatte das Segment im ersten Quartal eine tiefere Kapazitätsauslastung zu verzeichnen, was auf einen erhöhten Produktewechsel aufgrund der Einführung neuer Projekte sowie auf Projekt-Verzögerungen auf Kundenseite zurückzuführen ist. Basierend auf Verträgen und Verhandlungen wird das gesamte Netzwerk über die nächsten Quartale kontinuierlich hochgefahren.  

Im ersten Quartal 2013 wurden verschiedene, langfristige Lieferverträge für kleine organische Molekül-Produkte unterzeichnet und die Erweiterung der Anlage für Antikörper-Arzneistoff-Konjugate in Visp befindet sich auf Kurs. Biological Manufacturing wies eine gute Entwicklung der Pipeline auf. Das Beheben der Fertigungsprobleme in Hopkinton, MA (USA) behält oberste Priorität und wir arbeiten gewissenhaft an den Herstellungs- und Prozessproblemen. Die Zell- und Virenpipeline war stark, mit einer Vielzahl neuer Produktkandidaten und neuer Kunden. Die Zelltherapie-Anlage in Singapur wurde in Betrieb genommen und die ersten GMP-Lots von Zelltherapie-Produkten konnten produziert werden.   

Die Dienstleistungen bei Custom Development verzeichneten im ersten Quartal eine gute Nachfrage. Lonza‘s XS Microbial Technologies™ hat neue Projekte im ersten Quartal angezogen. Es konnte eine hohe Nachfrage nach Entwicklungs- sowie Scale-Up-Dienstleistungen mit der firmeneigenen Mikroreaktor/ Continuous Flow Technologie (MRT) verzeichnet werden.  

Das Media-Geschäft hatte einen guten Umsatz und Cell Biology war anhaltend stark, unterstützt durch die Einführung neuer Produkte. Die langfristige Zusammenarbeit mit Sartorius ist auf Kurs. Budgetbegrenzungen beeinflussen die akademischen und staatlichen Ausgaben in den USA. In Europa leidet das Research und Testing Geschäft unter der verschlechterten Wirtschaftslage. Testing Solutions, mit einem starken Wachstum in der Asien-Pazifik-Region, befindet sich auf Kurs.  

Specialty Ingredients Marktsegment

Das Specialty Ingredients Marktsegment erlebte einen guten Start ins Jahr 2013 mit insgesamt ansprechender Nachfrage in den meisten Bereichen. Alle Wachstumsprojekte sind auf Kurs.  

Der Personal Care-Markt verzeichnete eine allgemein gute Marktnachfrage. Der Umsatz mit Konservierungsstoffen und Spezialitäten-Ingredienzen bewegt sich leicht über den Erwartungen. Wir haben neue und innovative Produkte für Anti-Aging, einem Anti-Akne-Wirkstoff und einem natürlichen Konservierungsmittel eingeführt, welche eine antimikrobielle Breitbandwirkung in kosmetischen Produkten, zusammen mit einer verbesserten Duftnote, aufweisen.   

Im Bereich Hygiene war ein solides Ergebnis in den Hauptmärkten zu verzeichnen (Europa und USA); der Umsatz entsprach dem Budget und wies verbesserte Margen auf. Als Antwort auf den Influenza-Virus Typ A, bietet Lonza eine breite Palette an Desinfektionsprodukten, welche effektiv auf diese Art von Viren einwirken. Es besteht ein steigendes Interesse nach unseren Desinfektionstüchern die vorbeugend gegen im Krankenhaus erworbene Infektionen wirken. Nutrition Ingredients erlebte eine allgemein gute Marktnachfrage. Die Nachfrage nach Niacin entsprach den Erwartungen, während die Preise auf einem niedrigen Niveau bleiben.  

Lonza verzeichnete eine hohe Kapazitätsauslastung seiner Agro-Anlagen sowie gute Auftragseingänge bis Ende des Jahres 2013. Starker Umsatz bei Meta™ im ersten Quartal aufgrund der Vorbereitung auf die Frühlingssaison in Heim und Garten. Das Projekt zur Kapazitätserweiterung einer Mehrzweckanlage in Visp (CH) ist auf Kurs und kann Ende des vierten Quartals in Betrieb genommen werden.  

Im Wassermarkt hatte Lonza in Europa aufgrund eines positiven Zeitpunktes der Verkäufe einen guten Start; dies wurde jedoch durch einen schleppenden Start der Saison in den USA, aufgrund des schlechten Wetters im März, relativiert. Die industriellen, kommerziellen und kommunalen Märkte gewinnen weiter an Kundeninteresse, mit neuen Installationen unseres Pulsar Feeder.      

Das Wood-Angebot erlebte im Vergleich zum Vorjahr ein besseres erstes Quartal, insbesondere im nordamerikanischen Wohnungsmarkt, während sich der Markt für Holzschutz in Europa trotz anhaltend schwieriger Marktbedingungen behaupten konnte. Bei Industrial Chemicals erlebten die High Performance Materials im Elektroniksektor eine starke Nachfrage. Der Gesamtumsatz mit Blausäure-Derivativen lag über den Erwartungen, während die Diketen-Derivative zwar eine rege Nachfrage, dafür aber Preisdruck von Wettbewerbern aus China und Indien erfuhren.  

Effizienzprogramme

Schliessung von Swords: Seit einiger Zeit ist die Kapazitätsauslastung an unserem Standort in Swords (IE) nicht zufriedenstellend und eine Besserung dieses Trends ist nicht in Sicht. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, diesen Standort zu schliessen, um unser Produktionsnetzwerk zu optimieren, wie es unser Projekt zur Überprüfung aller Produktionsstandorte weltweit vorsieht. Anfang März hat Lonza ihre 32 Mitarbeitenden und 11 Vertragsmitarbeitenden am Standort Swords über die Schliessung informiert. Swords war Teil des ehemaligen Arch Chemicals Inc. Geschäftes, welches im Oktober 2011 von Lonza akquiriert worden war. Seit dem Jahr 1966 werden an diesem Standort Biozide, wie beispielsweise Anti-fouling-Anstriche für Schiffskörper und Kühlschmiermittel für die Metallverarbeitung, hergestellt. In Abstimmung mit den lokalen Arbeitnehmervertretungen und den Behörden, wird Lonza ein Abfindungspaket ausarbeiten, welches alle Mitarbeitenden fair und transparent entschädigt. Die Aktivitäten am Standort Swords werden aller Voraussicht nach im Juni 2013 eingestellt. In enger Abstimmung mit allen Kunden wird Lonza alle Produkte, die in Swords produziert werden an andere Standorte innerhalb des weltweiten Netzwerkes von Lonza transferieren, hauptsächlich aber nach Rochester, NY (USA) und Suzhou (CN).  Mit unseren grösseren, gut positionierten Standorten in Rochester und Suzhou kann die globale Nachfrage über die nächsten Jahre hinaus effektiv abgedeckt werden.  

Die Initiative VispChallenge verzeichnet gute Fortschritte und die verschiedenen Massnahmen werden sorgfältig umgesetzt.  Wir sind zuversichtlich, dass die Anzahl erforderlicher Entlassungen das ursprünglich kommunizierte Ausmass von einem Drittel von insgesamt 400 Stellen deutlich unterschreiten wird.     

Wie im dritten Quartal des letzten Jahres mitgeteilt, hat Lonza auch eine Überprüfung der Corporate Functions-Struktur gestartet, um das Angebot der unternehmensweiten Dienstleistungen zu optimieren und anzupassen sowie nachhaltige Verbesserungen und Einsparungen zu realisieren. Dieses Programm wird zu einer Verringerung von 100 Positionen weltweit über 24 Monate führen, wovon bereits 60 Positionen umgesetzt wurden. Es ist ein wichtiger Schritt in der Anpassung unserer administrativen Präsenz.     

Zusammengefasst befinden sich das Geschäftsergebnis, wie auch die Reorganisation von Lonza und die Optimierungsprojekte auf Kurs. Lonza verfügt mit der Platzierung einer Anleihe zu vorteilhaften Konditionen über eine solide Finanzsituation. Vorausschauend wird erwartet, dass das zweite Halbjahr 2013 stärker als das erste Halbjahr 2013 ausfallen wird; zudem bestätigt Lonza ihr Ziel eines EBIT-Wachstums für das Jahr 2013 von ungefähr 10%.

Browse All News
Bg