Lonza erzielte im Jahr 2012 ein solides Ergebnis und generierte einen starken Cash Flow

Januar 24,2013
  • Solides Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis bei stabiler Marktnachfrage
  • Das Portfolio Management macht gute Fortschritte, erste Anpassungen sind umgesetzt.
  • Erhebliche Generierung von Freiem Cash Flow trotz Dividendenzahlungen; der Abbau der Schulden ist voll auf Kurs und entspricht den Vorgaben.
  • Lieferung eines EBIT-Wachstums von 15%, basierend auf einem EBIT von CHF 292 Millionen im Jahr 2011 (vor Akquisitionen).
  • Der Verwaltungsrat schlägt für das Jahr 2012 eine Cash-Dividende von CHF 2.15 pro Aktie vor.
  • Sir Richard Sykes und Gerhard Mayr, Verwaltungsratsmitglieder seit vielen Jahren, haben entschieden, sich an der nächsten ordentlichen Generalversammlung vom 9. April 2013, nicht zur Wiederwahl zu Verfügung zu stellen. Der Verwaltungsrat schlägt vor, Dr. Antonio Trius und Prof. Dr. Ing. Werner J. Bauer als neue Mitglieder zu wählen.

Basel, Schweiz, 24. Januar 2013 – Im Jahr 2012 verzeichnete Lonza ein solides Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis bei stabiler Marktnachfrage. Die Grundsätze von “Focus and Deliver”, welche wir Anfang des Jahres als Führungsprinzipien eingeführt haben, haben zu positiven Ergebnissen geführt. Der Umsatz nach der Akquisition von Arch stieg um 45.8% auf CHF 3.925 Millionen. Dank der breiten Technologieplattform von Lonza konnten in allen Bereichen neue Kunden gewonnen werden, was zu einer zufriedenstellenden Kapazitätsauslastung an allen Standorten führte. Die volatile makroökonomische Lage stellte eine Herausforderung dar, doch konnte Lonza durch die Belieferung verschiedener Märkte mit ihrem umfassenden Produkt-Portfolio die meisten Risiken ausgleichen. Die Integration des im Oktober 2011 akquirierten Microbial Control-Geschäfts wurde erfolgreich umgesetzt. Der neue Sektor wird zum ersten Mal auf Jahresbasis konsolidiert. Die Investitionen blieben auf einem reduzierten, vorgegebenen Niveau, ohne dass dabei die Wachstumsprojekte gefährdet wurden.

Richard Ridinger, CEO der Lonza, kommentiert: “Ich bin mit dem Ergebnis des Unternehmens insgesamt zufrieden. Trotz des anhaltend volatilen und herausfordernden makroökonomischen Umfelds im Jahr 2012, konnten wir einen signifikanten Freien Cash Flow generieren, die Nettoverschuldung um 13% reduzieren sowie unsere Finanzziele erreichen, indem wir ein EBIT-Wachstum von 15% erbracht haben. Unsere Geschäftsbereiche Life Science Ingredients und Bioscience verzeichneten gute Ergebnisse, die etwas über den Erwartungen lagen. Ich bin unzufrieden mit dem EBIT-Ergebnis unseres Geschäftsbereichs Custom Manufacturing, obwohl die Marktnachfrage in diesem Sektor intakt war. Das Ergebnis von Microbial Control entsprach den Erwartungen. Der Geschäftsbereich verzeichnete ein etwas schwächeres viertes Quartal 2012, was hauptsächlich auf die erwartete Fiskalklippe in den USA und die Anpassung der Lagerbestände auf Seiten von Kunden zurückzuführen ist. Im Jahr 2013 werden wir Transformationsschritte einleiten, um uns von einer produktorientierten hin zu einer marktorientierten Organisation zu entwickeln. Dabei werden wir die weltweite Präsenz unserer Produktionsstandorte anpassen, unsere administrative Infrastruktur optimieren und unsere Go-To-Market-Ansätze überprüfen, was auch einige strukturelle Änderungen im Unternehmen erfordern wird.”

Zusammenfassung Finanzen:

  • Das EBIT stieg um 28.4% (nach Akquisitionen) oder 14.7% (vor Akquisitionen) auf CHF 335 Millionen.)
  • Der operative Freie Cash Flow erhöhte sich signifikant um 298.4% auf CHF 506 Millionen.
  • Die Nettoverschuldung reduzierte sich um 13.1% von CHF 2’647 Millionen auf CHF 2’301 Millionen, was einem Verschuldungsgrad von 96% und einem Nettoverschuldung/EBITDA-Verhältnis von 3.35 (vor Restrukturierungs- und Integrationskosten von Arch) entspricht.
  • Das Nettoumlaufvermögen im Verhältnis zum Umsatz nahm im Jahr 2012 auf 23.5% ab (23.9% im Jahr 2011).
  • Die Investitionen beliefen sich auf CHF 310 Millionen.

Alle Finanzzahlen finden Sie im Jahresbericht:
http://www.lonza.com/about-lonza/investor-relations/financial-reports.aspx

Verwaltungsrat: Der Verwaltungsrat schlägt für das Jahr 2012 eine Cash-Dividende von CHF 2.15 pro Aktie vor. Unter Vorbehalt der Zustimmung an der ordentlichen Generalversammlung, kann Lonza diese Dividende aus den Reserven aus Kapitaleinlagen zahlen und wird sie den Aktionären ohne Schweizer Quellensteuer ausbezahlen. Sir Richard Sykes und Gerhard Mayr, Verwaltungsratsmitglieder seit vielen Jahren, haben entschieden, sich an der nächsten ordentlichen Generalversammlung vom 9. April 2013, nicht zur Wiederwahl zu Verfügung zu stellen. Der Verwaltungsrat schlägt vor, Dr. Antonio Trius und Prof. Dr. Ing. Werner J. Bauer als neue Mitglieder zu wählen.

Dr. Antonio Trius verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Marktpositionierung, Portfolio-Management und der Personal Care-Industrie. Von 2001 – 2010 war er Vorsitzender der Geschäftsleitung von Cognis. Davor hatte er verschiedene Führungspositionen bei Cognis, Henkel und Pulcra inne. Seit September 2011 ist er Verwaltungsratsmitglied bei Nubiola und seit Juli 2012 Mitglied des Aufsichtsrates von Altana.

Prof. Dr. Ing. Werner Bauer verfügt über eine breite Erfahrung in den Bereichen Innovations-, Technologie- und Produktionsmanagement. Seit dem Jahr 2007 ist er Leiter Innovation, Technologie, Forschung und Entwicklung bei Nestlé AG. Bevor er im Jahr 1990 zu Nestlé stiess, war er Direktor am Fraunhofer Institut und Professor für Chemie-Ingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Hamburg. Er ist ein Aufsichtsratsmitglied der GEA-Group AG und von Bertelsmann SE & Co. KGaA. Er ist Vorsitzender des Kuratoriums der Bertelsmann Stiftung, Verwaltungsratsmitglied von Galderma Pharma und Aufsichtsratsvorsitzender von Nestlé Deutschland AG.

Ausblick: Durch die erfolgreiche Integration des Microbial Control-Sektors konnte Lonza ihre Marktposition stärken und ihr Risiko-Portfolio ausbalancieren. Fortschritte konnten auch bei der strategischen Stärkung ihres Custom Manufacturing-Sektors mit neuen Technologien erzielt werden. Im Jahr 2013 werden diese zwei Sektoren das Geschäftsergebnis mit neuen Anwendungen und neuen Produktzulassungen (z.B. in den Bereichen Antikörper-Arzneistoff-Konjugate, hochwirksame Pharmawirkstoffe und Peptide) sowie erweiterten Produkt- und Dienstleistungsportfolios unterstützen. Lonza erwartet auch eine erhöhte Nachfrage nach agrochemischen Wirkstoffen.

Alle Geschäfte werden einen signifikanten Freien Cash Flow generieren, wodurch das Unternehmen die Schulden wie geplant reduzieren kann. Die Investitionen für das Jahr 2013 werden auf etwa CHF 300 Millionen geschätzt, einschliesslich Investitionen in die Instandhaltung.

Dies wird den Grundstein für eine nachhaltige Verbesserung der Eigenkapitalrendite legen, welche derzeit immer noch nicht zufriedenstellend ist. Deshalb wird Lonza auch im Jahr 2013 weiterhin vor transformativen Herausforderungen stehen: Im Anschluss an das Programm zur Produktivitätsverbesserung in Visp überprüft Lonza derzeit ihre weltweiten Produktionsstandorte. Dabei wird Lonza in der gesamten Organisation bewährte Verfahren bestimmen und Möglichkeiten zur Produktivitätsverbesserung ausfindig machen. Zusätzlich dazu wird Lonza ihre administrative Infrastruktur optimieren. Geschäftsprozesse – insbesondere die Go-To-Market-Prozesse von Lonza – werden jedoch im Vordergrund stehen. Infolgedessen wird die Organisationsstruktur des Unternehmens entsprechend angepasst.

Lonza ist dank ihrer ausgezeichneten Technologieplattformen, ihrer weltweiten Präsenz, einer breiten Angebotspalette an hochwertigen Produkten und Dienstleistungen, ihrem grossen Kundenstamm und natürlich ihren engagierten und hoch qualifizierten Mitarbeitenden für eine erfolgreiche Zukunft gut gerüstet. Voraussichtlich werden uns auch im Jahr 2013 makroökonomische Herausforderungen erwarten, aber Lonza ist gut aufgestellt, um neue Möglichkeiten zu ergreifen. Im Jahr 2013 erwartet Lonza weiteres Umsatz- und EBIT-Wachstum und bestätigt das Ziel einer EBITDA-Marge von 20% im Jahr 2015. 

Browse All News
Bg