Lonza baut “Anlage der Zukunft” mit Investitionen in die kontinuierliche feinchemische Produktion und die Mikroreaktor-Technologie

Februar 08,2012

Basel, Schweiz, 08. Februar 2012 – Lonza gab heute eine Investition in ein neues Produktionskonzept bekannt, welches eine erhöhte Flexibilität und Kapazität für die Produktion ermöglicht, welche auf der kontinuierlichen feinchemischen Produktion sowie der Mikroreaktor-Technologie basiert. Das Produktionskonzept welches am Standort Visp, in der Schweiz etabliert wird, wird es Lonza ermöglichen, den Anforderungen ihrer Kunden im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Pharma-Wirkstoffen (APIs) verstärkt gerecht zu werden.   

Lonzas “Anlage der Zukunft” bietet einen beschleunigten Entwicklungs- und Techniktransfer in einer cGMP-Umgebung und erweiterte Kapazitäten für mehrere chemische Reaktionen unter extremen Bedingungen. Sie ermöglicht die Herstellung von Zwischenprodukten und/oder Pharma-Wirkstoffen im Tonnenmassstab, basierend auf kontinuierlicher feinchemischer Produktion. Lonza betreibt derzeit Anlagen welche mittels Mikroreaktoren kleinmolekulare Pharma-Wirkstoffe vom Kilogramm- bis zum Tonnenmassstab produzieren können. Die neue Anlage bietet eine integrierte Lösung, in welcher alle üblichen Durchfluss-Grundverfahren mit den preisgekrönten FlowPlate™ Mikroreaktoren von Lonza flexibel gemacht werden können, was einen schnelleren Übergang der Prozesse und der Wirkungen bei der Herstellung und der Reinigung ermöglicht. Die Anlage wird im Juni 2012 vollständig betriebsbereit sein.

“Das Engagement von Lonza für unsere “Anlage der Zukunft” stellt einen Meilenstein in der langfristigen Planung für effizientere und nachhaltigere Prozesse in der Herstellung von Feinchemie dar. Unsere Kunden werden von der Erfahrung von Lonza in der Flow-Chemie profitieren können, welche nun für den Bedarf der Industrie nach grossen Massstäben angepasst wurde. Aufgrund des Engagements für neuartige Prozesse und einer langfristigen Partnerschaft, erwarten wir, wesentliche Kosteneinsparungen mit unseren Kunden teilen zu können” sagt Stefan Stoffel, Leiter der Geschäftseinheit Chemical Manufacturing von Lonza.

Browse All News
Bg