Lonza auf Kurs um ihre Ziele für das Jahresergebnis 2012 zu erreichen bei gut fortschreitender Integration von Arch

Mai 04,2012
  • Geschäftsverlauf auf Kurs um die Ziele für das Jahresergebnis 2012 zu erreichen
  • Arch-Integration schreitet planmässig voran: 75% der Synergiemassnahmen sind implementiert wobei 50% bereits dem EBIT 2012 zugutekommen. Auftragseingänge bei Microbial Control entsprechen den Erwartungen
  • Custom Manufacturing verzeichnete eine gute Kapazitätsauslastung und eine kontinuierliche Pipeline-Entwicklung
  • Life Science Ingredients verzeichnete ein gutes Wachstum beim Agro-Geschäft, erlebte aber weiterhin einen Preisdruck bei den Nikotinaten
  • Bioscience baute ihre Cell Therapy Produktpipeline weiter aus
  • Visp Challenge Projekt zielt auf eine verbesserte Produktivität von CHF >100 Millionen über 3 Jahre ab
  • Wir kommuniziert, übernahm Richard Ridinger per 1. Mai 2012 sein Amt als neuer CEO von Lonza  

Basel, Schweiz, 4. Mai 2012 – Das Geschäftsergebnis von Lonza entsprach im ersten Quartal 2012 den Erwartungen. Die Kapazitätsauslastung lag in allen Geschäftseinheiten auf gutem Niveau. Das Wachstum bei den Projektpipelines reflektiert die weltweit führende Position von Lonza in einer Vielzahl ihrer wichtigsten Geschäftsbereiche. Bei Microbial Control schreitet die Integration von Arch planmässig voran und die guten Auftragseingänge entsprachen den Erwartungen. Vorausschauend erwartet die Geschäftsleitung, dass das Unternehmen die Ziele 2012 erfüllen kann.   

Rolf Soiron, Präsident des Verwaltungsrates, sagte: “Wir haben damit begonnen, uns stärker zu konzentrieren um verbesserte Ergebnisse zu erzielen. Die Arch-Integration ist auf Kurs, die angekündigten finanziellen Ziele zu erreichen; Microbial Control wird ein Haupttreiber für das erwartete EBIT-Wachstum im Jahr 2012 sein. Bei Custom Manufacturing erreichen wir eine gute Kapazitätsauslastung, da neue Verträge sowohl unsere chemischen wie biologischen Pipelines vorantreiben. Die Leistung des Life Science Ingredients Geschäfts war in den meisten Bereichen gut; trotzdem verzeichnet Nutrition Ingredients aufgrund eines starken Wettbewerbs und höheren Rohmaterialpreisen unbefriedigende Margen. Lonza erfreut sich weltweit führender Positionen in den Geschäften Custom Manufacturing und Microbial Control und mit Richard Ridinger haben wir nun einen Geschäftsführer, der erfolgreich bewiesen hat, dass er mit komplexen Geschäften Ergebnisse erreichen kann.”    

Custom Manufacturing erfreut sich einer guten Kapazitätsauslastung und wachsenden Projektpipelines, was den steigenden Auslagerungstrend reflektiert. Das führende Know-how von Lonza erlaubt es, die vielfältigen Bedürfnisse von unseren Pharma- und Biotech-Kunden abdecken zu können.    

Bei Chemical Manufacturing unterzeichnen wir weiterhin neue Verträge für im Markt befindliche Produkte und Entwicklungsprodukte. Wir verzeichneten eine gute Auslastung bei unseren Kapazitäten für die frühen Phasen sowie eine zufriedenstellende Nachfrage nach unseren Peptid-Kapazitäten. Wir konzentrieren derzeit unsere Investitionen in hochmoderne Technologien wie hochpotente Wirkstoffe (HPAPIs) und Antikörper-Arzneimittel-Konjugate (ADCs), wo Lonza von klaren kompetitiven Vorteilen profitieren kann.  

Bei Biological Manufacturing bleibt die Kapazitätsauslastung auf einem hohen Niveau, einschliesslich unserer neuen Anlage in Singapur. Die Erweiterung unserer Anlage in Slough bleibt auf Kurs um Ende des Jahres 2012 in Betrieb genommen zu werden.  

Wir haben eine umfassende Antwort auf die Nachfragen der FDA bezüglich unseres Standortes in Hopkinton eingereicht.  

Microbial Control verzeichnete im ersten Quartal 2012 Ergebnisse die den Erwartungen entsprachen. Die Arch-Integration schreitet planmässig voran und ist auf Kurs, die erwarteten Kostensynergien zu erzielen. Der US-Markt verzeichnete in den meisten Bereichen ein starkes Ergebnis; auch für den Geschäftsverlauf in der EU und in Asien zeichneten sich Verbesserungen ab.      

Water Treatment hat die Freizeitsaison in Südafrika gut beendet; Bestellmuster in den USA und Europa entsprechen den Erwartungen. Wood Treatment bewegte sich entsprechend der Entwicklungen des US-Wohnungsmarkts; die höhere Nachfrage wurde teilweise durch den negativen Währungseffekt ausgeglichen. Bei Materials Protection war der Umsatz mit automobilen Werkstoffen und Baumaterialien in allen Regionen stark. Personal Care und Hygiene & Preservation entwickelten sich wie erwartet.  

Life Science Ingredients verzeichnete eine gute zugrundeliegende Nachfrage. Trotzdem wurden die Margen durch einen intensiven Wettbewerb und insbesondere höheren Rohmaterialkosten beeinflusst, hauptsächlich in Nutrition Ingredients, wo die Renditen unbefriedigend bleiben. Performance Intermediates verzeichnete ein gutes erstes Quartal, angeführt durch eine starke Nachfrage nach Zwischenprodukten und aktiven Wirkstoffen beim Agro-Geschäft.  

Unser Bioscience Geschäft verzeichnete ein substantielles Wachstum in ihrer Cell- und Viral-Projektpipeline sowie ein solides Ergebnis in ihrem Research Geschäft. Die neue Produktionskapazität für Cell Therapy in Singapur wird wie geplant im zweiten Halbjahr 2012 in Betrieb genommen werden. Die akademische Nachfrage nach Forschungsprodukten in den USA und in Europa wurde weiterhin durch staatliche Sparzwänge gebremst.  

Wie kommuniziert übernahm Richard Ridinger per 1. Mai 2012 sein Amt als neuer CEO von Lonza. Rolf Soiron, der seit Ende Januar als CEO a.i. gewirkt hat, wird sich wieder auf seine Rolle als Präsident des Verwaltungsrates konzentrieren.    

Browse All News
Bg