Lonza trifft Abkommen mit IMMUNE Pharmaceuticals zur Herstellung von Bertilimumab (iCo-008)

Juli 19,2011 Basel, Schweiz
  • Das Abkommen beinhaltet die klinische Phase-II-Produktion von Bertilimumab (iCo-008), einem menschlichen immunoglobulinen, monoklonalen Antikörper, welcher derzeit für die Behandlung verschiedener Entzündungserkrankungen erforscht wird
  • Lonza wird Bertilimumab an ihrem Entwicklungsstandort für Säugetierzellkulturen herstellen

 

Lonza hat heute die Unterzeichnung eines Exklusivvertrags verkündet, bei dem Lonza den menschlichen, immunoglobulinen, monoklonalen Antikörper Bertilimumab von IMMUNE Pharmaceuticals herstellen wird, welcher derzeit für die mögliche Behandlung verschiedener Entzündungserkrankungen erforscht wird. Im Rahmen der Vereinbarung, wird Lonza an ihrem Entwicklungs- und Produktionsstandort für Säugetierzellkulturen klinisches Testmaterial für Phase II herstellen.

„Wir freuen uns über diese Möglichkeit, die wachsende Pipeline von IMMUNE Pharmaceuticals zu unterstützen“, sagte Dr. Stephan Kutzer, COO Lonza Custom Manufacturing. „Diese Partnerschaft reflektiert unser Engagement gegenüber aufstrebenden pharmazeutischen Unternehmen, welche durch Meilensteine in klinischen Phasen weiter Fortschritte machen.“

Bertilimumab hat grosses Potential für die Behandlung von eosinophilen entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) – Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – sowie eosinophilen Magen-Darm-Erkrankungen (EGID). Bertilimumab ist der erste monoklonale Antikörper, welcher das menschliche Eotaxin-1, ein Chemokin im Zusammenhang mit der Aktivität von Entzündungserkrankungen, spezifisch neutralisiert.
Dr. Daniel Teper, CEO von IMMUNE sagte: „Lonza versteht die Bedürfnisse aufstrebender Unternehmen, bietet Unterstützung und Flexibilität, wobei die höchsten Standards, welche für die Erfüllung gesetzlicher Auflagen und eine erfolgreiche Partnerschaft benötigt werden, beibehalten werden.“ IMMUNE hat ihr internes Fachwissen im Bereich der Bio-Produktion gestärkt, indem Dr. David Naveh, ehemals Chief Technical Officer bei Bayer Biologics Worldwide, in den Verwaltungsrat gewählt wurde.

 

Informationen zu Bertilimumab

Bertilimumab (auch bekannt unter iCo-008 oder CAT-213) ist ein menschlicher immunoglobuliner monoklonaler Antikörper, welcher auf Eotaxin-1 abzielt, ein Mitglied der Chemokin-Familie von Proteinen, welche als Botenmoleküle zwischen den Zellen des Immunsystems dienen. Bertilimumab wurde bei 126 Patienten bei Studien in Phase 1 und 2 eingesetzt, verfügt über ein gutes Sicherheitsprofil und hat Effizienz bei schweren Allergieindikationen bewiesen. Bertilimumab kann bei Entzündungserkrankungen wie starkem Asthma, entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) sowie Anzeichen von Augenerkrankungen (altersbedingte Makuladegeneration, vernale und atopische Keratoconjunctivitis), angewendet werden.

IMMUNE hat im Juni 2011 weltweite Rechte für systematische Indikationen von iCO Therapeutics lizensiert während iCO die ophthalmischen Indikationen beibehält.

iCo (TSX-V:ICO) hat im Jahr 2006 die exklusiven, weltweiten Rechte an Bertilimumab von MedImmune Limited (früher bekannt unter Cambridge Antibody Technology Limited), der Global Biologics Unit von AstraZeneca, lizensiert.

 

Informationen zu IMMUNE Pharmaceuticals

IMMUNE Pharmaceuticals ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Israel und in den USA, welches sich auf die Entwicklung der nächsten Generation von monoklonalen Antikörpern konzentriert, wobei wesentliche, unbefriedigte medizinische Bedürfnisse in der Behandlung von Krebs und Entzündungserkrankungen angesprochen werden. IMMUNE Pharmaceuticals hat eine robuste Pipeline an klinischen und vorklinischen Kandidaten aufgebaut, welche auf neuartigen Zielen und Antikörper-Technologien basieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.immunepharmaceuticals.com

 

Informationen zu Lonza

Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Sie ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und kleinen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Ebenfalls eine führende Position belegt Lonza in der zellbasierten Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Zudem ist das Unternehmen führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnologischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehandlung, Agro und Körperpflege.

Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von CHF 2.680 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

 

Weitere Informationen

Lonza Group AG
Head of Corporate Communications
Dominik Werner
Tel +41 61 316 8798
Fax +41 61 316 9798
dominik.werner@lonza.com

Lonza Group AG
Investor Relations
Dirk Oehlers
Tel +41 61 316 8540
Fax +41 61 316 9540
dirk.oehlers@lonza.com

Lonza Group AG
Media Relations
Melanie Disa
Tel +1 201 316 9413
Fax +1 201 696 3533
melanie.disa@lonza.com

Browse All News
Bg