Lonza Group AG plant Sekundärkotierung am Hauptsegment der Börse von Singapur

September 16,2011 Singapur und Basel, Schweiz
  • Die sekundäre Börsenkotierung signalisiert die langfristige Bindung von Lonza an diese Region
  • Weitere Stärkung der Position von Lonza um Möglichkeiten an einigen der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsstandorten der Welt zu ergreifen
  • Erschliessung der starken Kapitalflüsse in Asien während der derzeitige Investorenkreis von Lonza in dieser Region erweitert wird

 

Die Lonza Group AG (“Lonza“) hat heute bekanntgegeben, dass sie am Hauptsegment der Singapore Exchange Securities Limited (“SGX-ST”) einen Antrag für eine sekundäre Börsenkotierung eingereicht hat. Die effektive Börsenkotierung und der erste Handelstag werden im vierten Quartal 2011 erwartet.

Mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist Lonza einer der weltweit führenden Zulieferer der Pharma- Gesundheits- und Life Sciences-Industrie und einer der grössten weltweiten Auftragshersteller für die pharmazeutische und biopharmazeutische Industrie mit marktführender Position in verschiedenen Segmenten, einschliesslich der Säugetierzellkultur, der mikrobiellen Biopharmazeutika, organischen, kleinen Molekülen, Peptiden, Antikörper-Arzneistoff-Konjugaten sowie der Zelltherapie. Im Sektor Life Science Ingredients ist Lonza ein etablierter Marktteilnehmer, mit über 50% Marktanteil in einer wachsenden Anzahl von Nischensegmenten wobei sie Produkte anbietet, welche in der Ernährung und der mikrobiellen Kontrolle sowie für ausgewählte industrielle Anwendungen gebraucht werden.

Lonza hat 27 Produktions- und F&E-Standorte in Asien, Europa und den USA. In Asien beschäftigt Lonza über 1‘400 Mitarbeitende (18% der gesamten Mitarbeiterzahl von Lonza per 31. Dezember 2010) und generierte im Jahr 2010 einen Umsatz von CHF 374 Millionen (14% des Gesamtumsatzes von Lonza). Insgesamt investierte das Unternehmen in den letzten zehn Jahren über CHF 1 Milliarde in ihr Asien-Geschäft. Die Gruppe hat ihre erste Anlage in China im Jahr 1996 errichtet und seitdem um sieben Produktions- und F&E-Anlagen in China, Singapur, Indien und Japan erweitert.

Die beantragte sekundäre Börsenkotierung wird Lonza aller Voraussicht nach zum ersten SIX-kotierten Unternehmen machen, das in Singapur eine duale Börsenkotierung hat mit einer Marktkapitalisierung von rund CHF 2‘852 Millionen (ungefähr S$ 4‘058 Millionen per 15. September 2011).

Der Vorsitzende der Geschäftsleitung von Lonza, Stefan Borgas, sagte: “Wir haben bereits eine starke Präsenz innerhalb eines grossen Bereiches von Asien und diese sekundäre Börsenkotierung signalisiert die langfristige Bindung von Lonza an die Region. Dies stärkt unsere Position in den am schnellsten wachsenden Wirtschaftsstandorten neue Möglichkeiten ergreifen zu können. Dieser strategische Schachzug, in Singapur börsenkotiert zu sein, ermöglicht uns eine sichtbarere Präsenz in Asien sowie die Erschliessung der starken Kapitalflüsse, während unser derzeitiger Investorenkreis in dieser Region erweitert wird. Durch unser hoch wettbewerbsfähiges Geschäftsmodell sind wir gut positioniert, um vom Marktwachstum in Asien profitieren zu können.“

In Anbetracht der zunehmenden Möglichkeiten an den schnell wachsenden Wirtschaftsstandorten in Asien, investiert Lonza dort weiter in den Ausbau ihrer Anlagen. Im zweiten Quartal dieses Jahres hat Lonza in Singapur ihre neue Anlage zur Produktion von Säugetierzellkulturen im Grossmassstab in Betrieb genommen und wird ihre neuen L-Carnitin- und Niacinamid-Anlagen in China voraussichtlich noch in diesem Jahr, respektive im Jahr 2012, eröffnen. Im Juni dieses Jahres hat die Gruppe eine zusätzliche Investition von CHF 10 Millionen in den Weiterausbau ihrer biopharmazeutischen Entwicklungsdienstleistungs-plattform in Singapur bekannt gegeben, bei der zusätzliche 1‘858 Quadratmeter modernster Laboratorien und die dazugehörige Ausstattung hinzugefügt werden. Dies soll die Zelllinienkonstruktion, die Up- und Downstream-Prozessentwicklung sowie eine breite Palette analytischer Dienstleistungen fördern. Die Anlage wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2012 in Betrieb genommen werden.

Diese neue Service-Plattform und die moderne Zelltherapie-Anlage (geplante Inbetriebnahme in Singapur im Jahr 2012) werden nahtlos in die biologische Produktionsanlage von Lonza in Singapur integriert werden können, wodurch eine biopharmazeutische Entwicklungs- und Produktionsanlage mit einem kompletten Service-Angebot entstehen wird.

Für das Geschäftsjahr, welches am 31. Dezember 2010 abgeschlossen wurde („FY2010“), verzeichnet Lonza CHF 2‘680 Millionen Umsatz, was einen Anstieg um 3.3% (in konstanten Wechselkursen gerechnet) gegenüber dem FY2009 bedeutet. Der Reingewinn im FY2010 stieg im Vergleich zum FY2009 um 10.4% (in konstanten Wechselkursen gerechnet) auf CHF 284 Millionen.

UBS AG, Singapore Branch wurde zum Sole Issue Manager bezüglich der Einreichung des Antrags ernannt.

 

Informationen zu Lonza

Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Sie ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und kleinen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Ebenfalls eine führende Position belegt Lonza in der zellbasierten Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Zudem ist das Unternehmen führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnologischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehandlung, Agro und Körperpflege.

Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von CHF 2.680 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

 

Weitere Informationen

Lonza Group AG
Head of Corporate Communications
Dominik Werner
Tel +41 61 316 8798
Fax +41 61 316 9798
dominik.werner@lonza.com

Lonza Group AG
Investor Relations
Dirk Oehlers
Tel +41 61 316 8540
Fax +41 61 316 9540
dirk.oehlers@lonza.com

Lonza Group AG
Media Relations
Melanie Disa
Tel +1 201 316 9413
Fax +1 201 696 3533 melanie.disa@lonza.com

Browse All News
Bg