Lonza erweitert Produktionskapazität für Zytotoxika zur Belieferung des wachsenden Marktes für Krebswirkstoffe

Mai 12,2011 Basel, Schweiz

Lonza hat heute Pläne zur Investition von CHF 24 Millionen in die Erweiterung der Herstellungskapazitäten für Zytotoxika in ihrer Produktionsstätte in Visp (Schweiz) bekannt gegeben. Zytotoxische Pharmawirkstoffe werden bei onkologischen Therapien eingesetzt, die zu den wachstumsstärksten Segmenten in der Pharma- und Biotechnologiebranche gehören.

Lonza betreibt zurzeit Hochpotenz-GMP-Laboreinrichtungen für die Herstellung im Gramm-Massstab. Die Investition wird zusätzliche Produktionskapazitäten für die Herstellung von Zytotoxika im Multi-Kilogramm-Massstab hervorbringen, welche es Lonza ermöglichen werden, innerhalb einer eigens dafür gebauten Anlage klinische und kommerzielle Herstellung von Zytotoxika anzubieten. Diese erweiterten Kapazitäten für Fermentation und Chemie sowie das bestehende Fachwissen im Bereich der Biokonjugation werden Lonza dabei helfen, den Herausforderungen ihrer Kunden im Bereich der zytotoxischen Produktion voll und ganz gerecht zu werden.

„Diese Investition beschleunigt unser Bestreben, den Standort Visp als ein Kompetenzzentrum für die Hochpotenzproduktion zu etablieren“, sagte Stefan Stoffel, Leiter der Geschäftseinheit Chemical Manufacturing von Lonza. „Mit der Erweiterung, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 abgeschlossen sein wird, kann Lonza Visp eine vollständig integrierte Komplettlösung zur Entwicklung und Herstellung einer Vielzahl an Technologien anbieten, einschliesslich hochwirksamer Pharma-Wirkstoffe (HAPIs), Zytotoxika, Peptide und Antikörper-Arzneistoff-Konjugate (ADCs).“

Die neue Anlage wird die nötigen Produktionslinien stellen, womit die Lieferung von Pharma-Wirkstoffen sichergestellt und den regulatorischen Anforderungen des kommenden Jahrzehnts entsprochen werden kann. Diese beinhalten einen strengeren Fokus auf den sicheren Umgang mit Präparaten mit niedrigem Grenzwert für berufliche Exposition (occupational exposure limits: OEL), um die Sicherheit von Mitarbeitenden und Umwelt zu garantieren. Die Investition von Lonza ermöglicht es Kunden, die einzigartige Infrastruktur des Standortes Visp zu nutzen und Investitionen in Fachkenntnisse, Anlagegüter und Infrastruktur, welche zur Arbeit mit diesen hochwirksamen Produkten in einem streng regulierten Umfeld benötigt werden, zu vermeiden.

Derzeit werden zytotoxische Projekte innerhalb der modernen GMP-Laboreinrichtungen in Visp gestartet. Nachdem die Erweiterung abgeschlossen ist, wird Lonza Kundenprojekte für den Scale-Up-Prozess nahtlos in die neue Produktionsanlage transferieren können.

 

Informationen zu Lonza

Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Sie ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und kleinen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Ebenfalls eine führende Position belegt Lonza in der zellbasierten Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Zudem ist das Unternehmen führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnologischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehandlung, Agro und Körperpflege.

Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von CHF 2.68 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

 

Weitere Informationen

Lonza Group Ltd
Corporate Communications
Dominik Werner
Tel +41 61 316 8798
Fax +41 61 316 9798
dominik.werner@lonza.com

Investor Relations
Dirk Oehlers
Tel +41 61 316 8540
Fax +41 61 316 9540
dirk.oehlers@lonza.com

Media Relations
Melanie Disa
Tel +1 201 316 9413
Fax +1 201 696 3533
melanie.disa@lonza.com

Browse All News
Bg