Lonza baut ihre Kapazität für virale Produkte aus; der Bau eines neuen cGMP-Reinraums wird Grossprojekte im Bereich der viralen Impfstoffe sowie der Gentherapie unterstützen.

Basel, Schweiz und Houston, Texas, USA

Lonza hat heute bekannt gegeben, dass sie ihr virus-basiertes Therapeutik-Geschäft durch den Bau eines neuen, hochmodernen cGMP-Reinraums in ihrer bereits bestehenden Anlagen in Houston, Texas, erweitern wird.

Mit dem neuen Reinraum können Kunden auf Kapazitäten im Grossmassstab zur Unterstützung von Spätstadium-Projekten im Bereich der viralen Impfstoffe sowie der Gentherapie zugreifen. Der Reinraum wird Einweg-Prozesssysteme nutzen und die Produktion sowie die Fill and Finish-Betriebe von bis zu 2000 Liter unterstützen können. Erweiterte EU-konforme Fill and Finish-Kapazitäten stossen bei den Pharma- und Biotechkunden von Lonza auf grosse Nachfrage. Da diese Erweiterung den gleichzeitigen Betrieb mehrerer cGMP-Abläufe möglich macht, werden sich die Wartezeiten der Lonza-Kunden für Reinraumkapazitäten erheblich verkürzen.

„Wir freuen uns über die wachsenden Möglichkeiten, die wir im Bereich der viralen Impfstoffe und der viralen Vektoren sehen“, sagte David Enloe, Leiter der Abteilung für virus-basierte Therapeutik bei Lonza. „Diese Investition unterstützt unsere Bestrebungen, in diesem spannenden Gebiet der neuen Therapeutika und Impfstoffe eine führende Position einzunehmen“. Der Bau und die Validierung der neuen viralen Kapazitäten von Lonza werden voraussichtlich Anfang des Jahres 2012 abgeschlossen sein.

Heute werden virale Impfstoffe zur Behandlung von Infektionskrankheiten wie AIDS, Grippe und Malaria eingehend untersucht. Die erreichbaren Volumina sowie die damit verbundenen Kosten zur Herstellung viral-gelieferter Impfstoffe – im Gegensatz zu traditionellen Ei-basierten Impfstoffen – machen dieses Fachgebiet zu einem attraktiven, alternativen Produktionsansatz. Die viral-gelieferte Gentherapie stellt ebenfalls einen wachsenden Markt dar, in dem sich derzeit viele Projekte zur Behandlung von Krebs, Krankheiten des zentralen Nervensystems (z.B. Parkinson und Huntington) und Augenkrankheiten wie zum Beispiel fortgeschrittene Makuladegeneration im Entwicklungsstadium befinden.

Lonza verfügt über eine breite Erfahrung vom präklinischen Bereich bis hin zur cGMP-Produktion verschiedener viraler Produkte im kommerziellen Massstab. Ebenfalls bringt das Lonza-Team für viral-basierte Therapeutik eine über 15-jährige Erfahrung mit in den Bereichen Prozessentwicklung, Entwicklung von analytischen Proben, Validierung, massstäbliche Vergrösserung, cGMP-Produktion, Produktlagerung und Vertrieb. Mit ihrer spezifischen Fachkenntnis im Bereich der behördlichen Auflagen für virale Produkte hilft Lonza den Kunden auch, ihre Projekte im Bereich der viralen Vektoren und Impfstoffe voranzutreiben.

Lonza ist im August 2010 durch die Akquisition von Vivante GMP Solutions, Inc. in das Geschäft der virus-basierten Produkte eingetreten. Das Geschäft für virus-basierte
Therapeutik gehört zum Lonza-Geschäftsbereich Bioscience. Weitere Informationen finden Sie auf:
http://www.lonza.com/group/en/products_services/Custom_Manufacturing/viral_based_therapeutics.html

Informationen zu Lonza
Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Sie ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und kleinen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Ebenfalls eine führende Position belegt Lonza in der zellbasierten Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Zudem ist das Unternehmen führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnologischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehandlung, Agro und Körperpflege.

Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von CHF 2.68 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

Weitere Informationen
Lonza Group Ltd
Head of Corporate Communications
Dominik Werner
Tel +41 61 316 8796
Fax +41 61 316 9797
dominik.werner@lonza.com

Lonza Group Ltd
Investor Relations
Dirk Oehlers
Tel +41 61 316 8540
Fax +41 61 316 9540
dirk.oehlers@lonza.com

Lonza Group Ltd
Media Relations
Melanie Disa
Tel +1 201 316 9413
Fax +1 201 696 3533
melanie.disa@lonza.com

Browse All News
Bg