Arbeitszeiterhöhung im Lonza Werk in Visp - Einigung mit den Sozialpartnern und Arbeitnehmervertretung erzielt

Juli 05,2011

Nach der Ankündigung der Erhöhung der Arbeitszeit am 30. Juni 2011 am Standort Visp der Lonza AG haben Gespräche mit den Sozialpartnern Unia und Syna statt-gefunden. Eine sozialpartnerschaftliche Einigung für die Mitarbeitenden im Kollektivarbeits-vertrag wurde heute erzielt. Die Massnahme unterstützt die Anstrengungen zur langfristigen Stärkung des Standortes Visp.

Vereinbart wurde eine befristete Arbeitszeiterhöhung auf 42.5 Std. für 18 Monate beginnend am 1. September 2011. Die Rahmenbedingungen und die Profitabilität des Werkes werden alle vier Monate unter den Vertragspartnern geprüft. Die Lonza zieht die Kündigung des Kollektivarbeitsvertrags vom 30. Juni 2011 per 31. Dezember 2011 zurück.

Für die Mitarbeitenden im Einzelarbeitsvertrag wurden die Rahmenbedingungen zur Umset-zung einer gleichwertigen Arbeitszeiterhöhung mit der Arbeitnehmervertretung vereinbart.

Die Standortleitung begrüsst das konstruktive Verhalten aller Parteien und kann sich nun auf weitere Massnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit konzentrieren.

 

Informationen zu Lonza

Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Sie ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirk-stoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und klei-nen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Ebenfalls eine führende Position belegt Lonza in der zellba-sierten Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Zudem ist das Unternehmen führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnolo-gischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehand-lung, Agro und Körperpflege.
Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von CHF 2.680 Milliarden. Weitere Infor-mationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

 

Für weitere Informationen

Lonza AG, Visp
Kommunikation
Sonja Mutter
Tel +41 27 948 55 75
Mobile +41 78 629 20 62
sonja.mutter@lonza.com

Browse All News
Bg