Lonza erwirbt MODA, eine global führende Firma im Bereich der papierlosen Qualitätskontrolle

Mai 12,2010 Basel, Schweiz

Lonza Group AG teilt mit, dass sie einen Vertrag zum Kauf von MODA Technology Partners („MODA“), einer Software-Firma für papierlose Qualitätskontrolllösungen, unterzeichnet hat. Die Akquisition wird die Rapid Testing Solutions Plattform des Lonza-Geschäftsbereichs Bioscience stärken, indem sie der Life-Sciences-Industrie ein abgestimmtes Produktangebot für Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle anbietet. Die Technologieplattform von MODA bietet automatische Datenerfassung, Bedarfsanalyse sowie Workflow-Visualisierung regulierter Produktionsprozesse, inklusive Umweltüberwachung, Gerätetests und Produkttests. Die Akquisition soll erwartungsgemäss während des zweiten Quartals 2010 abgeschlossen werden.

Die mobile Datenerfassungsplattform von MODA schafft Ineffizienzen ab und reduziert die den papierbasierten Systemen anhaftende Fehlerquote in regulierten Produktionsbetrieben.
Zu den Vorteilen gehören:

  • Reduzierung der Überwachungskosten
  • Erhöhte Präzision bei der Datenüberwachung
  • Stabile Auswertung und Trenderfassung für aussagekräftige Analysen
  • Verbesserung in der Erfüllung regulatorischer Auflagen

Gleichzeitig ermöglicht die MODA-Technologie Firmen, ihre „grünen“ Initiativen zu fördern, indem sie den Bedarf an papierbasierten, arbeitsintensiven Qualitätskontrollprogrammen reduziert und letzten Endes abbaut. Das Angebot von MODA beinhaltet MODA-EM™ (papierlose Umweltüberwachung), MODA-VIP™ (ein Visual-Intelligence-Portal) und MODA-FDC™(Felddatenerfassung) – Komponenten, die helfen, die Lücke zwischen Qualitätssicherung und Produktionsprozessen zu schliessen.

„Die Technologie von MODA passt perfekt zu unserer kürzlich ausgebauten Informatik-Plattform und erweitert unsere industrieführende WinKQCL® Endotoxin- und Analyse-Plattform“, erklärt Doug Danne, Leiter der Lonza-Geschäftseinheit Rapid Testing Solutions. „Wir freuen uns sehr über unseren Zusammenschluss mit MODA, da wir beide an der Entwicklung innovativer, automatisierter Tools arbeiten, welche unseren Kunden bei Risikomanagement, Effizienzverbessrung und Qualitätssicherung von Endprodukten helfen wird.“

„Die Vision einer umfassenden, automatisierten Qualitätsinformatikplattform war während Jahren der Treiber sowohl für Lonza als auch MODA. Dieser Zusammenschluss bietet unseren Kunden und Partnern sowie unseren beiden Unternehmen beste Perspektiven“, sagt Mike Desiderio, CEO von MODA. „Wir haben immer daran geglaubt, dass die Möglichkeit, Qualitätsdaten proaktiv wie auch reaktiv für die Verbesserung der regulierten Produktionsprozesse zu nutzen, einen positiven Wendepunkt für die Industrie bedeuten würde. Im Zusammenschluss mit Lonza wird dieses Ideal nun Realität.“

Lonza hat die Technologie von MODA schon früh in ihren eigenen Produktionsbetrieben eingesetzt und wird die Anwendung nun weltweit auf alle ihre Anlagen übertragen. Als Folge ihrer unternehmensweiten Lean Six Sigma Initiative zur Beseitigung von Abfällen und zur Reduzierung der Vorlauf- und Arbeitszeit hat Lonza für ihre Anlage in Walkersville, Maryland (USA) MODA-EM™ geprüft und ausgewählt. Diese Erfahrung mit MODA zeigt auch die besondere Fähigkeit von Lonza auf, die entscheidenden Anforderungen an ein funktionierendes Umfeld für Qualitätskontrolle zu verstehen.

 

Informationen zu Lonza

Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Lonza ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und kleinen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Lonza ist führend in zellbasierter Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Lonza ist ebenfalls eine führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnologischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehandlung, Agro und Körperpflege.

Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Lonza erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von CHF 2.690 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

 

About MODA

More science. Less paper. MODA provides a mobile data acquisition platform that enables quality assurance and quality control organizations in the Life Sciences industry to automate their regulated manufacturing processes, including environmental monitoring (EM), utility testing, and product testing. MODA’s flagship software, MODA-EM™, is a paperless QC Micro solution that leverages mobile computing technology and advanced visualization tools for increased operational efficiency, improved quality, and reduced costs. MODA enables companies to advance their Green Initiatives by reducing and eventually eliminating the need for paper-based, labor-intensive EM programs. MODA is headquartered in Wayne, Pennsylvania with authorized resellers and technology integration partners throughout North America and Europe. For more information, visit www.modatp.com

 

For further information

Lonza Group Ltd
Head Corporate Communications
Michael Frizberg
Tel +41 61 316 8624
Fax +41 61 316 9624
michael.frizberg@lonza.com

Lonza Group Ltd
Media Relations
Dominik Werner
Tel +41 61 316 8798
Fax +41 61 316 9798
dominik.werner@lonza.com

Lonza Group Ltd
Investor Relations
Dirk Oehlers
Tel +41 61 316 8540
Fax +41 61 316 9540
dirk.oehlers@lonza.com

Browse All News
Bg