Lonza Update zum Geschäftsgang im dritten Quartal 2009

Oktober 29,2009 Basel, Schweiz
  • Die kürzlich erfolgte Häufung von Abbestellungen, Verschiebungen sowie Preis- und Mengenreduktionen wird zu einem operativen EBIT von CHF 360-380 Millionen für das Gesamtjahr 2009 führen.
  • Die unverzügliche Implementierung eines umfassenden Massnahmenpaketes wird in den nächsten beiden Jahren eine Kostenreduktion von CHF 60-80 Millionen liefern.
  • Die Life-Sciences-Wachstumsstrategie bleibt intakt.

 

Lonza Group AG (SIX: LONN) gibt heute bekannt, dass das dritte Quartal seit Ende September 2009 von einer Häufung unerwarteter Ereignisse geprägt war; dies wird zu einer Verringerung des operativen EBIT auf ein Niveau von CHF 360-380 Millionen für das Gesamtjahr 2009 führen (exklusive einmaliger Umstrukturierungskosten):

  • Abbestellungen und Verschiebungen in den Custom-Manufacturing-Biopharmazeutika-Anlagen im Grossmassstab
  • Verspätung von 18 Monaten bei einem wichtigen Kundenprojekt in der Zelltherapie aufgrund von enttäuschenden klinischen Studien
  • Fortlaufend tiefe Bestelleingänge in der Exklusivsynthese, was auf wichtige Kunden zurückzuführen ist, welche ihr Nettoumlaufvermögen reduzieren
  • Fortlaufend reduzierte Nachfrage bei Nutrition Ingredients in Kombination mit erheblich tieferen Preisen im vierten Quartal
  • Anhaltender Margendruck bei Microbial Control und Performance Intermediates

 

Wir werden diese Probleme mit folgenden operativen Verbesserungsmassnahmen anpacken, welche in einem Umstrukturierungsprojekt während der nächsten 12-18 Monate umgesetzt werden sollen:

  • Reduzierung der Fixkosten um CHF 60-80 Millionen über die nächsten zwei Jahre durch Konsolidierung der Geschäftseinheiten und -bereiche, um die Geschäftsprozesse zu vereinfachen und die Betriebskosten zu reduzieren;
  • Verkleinerung der Geschäftsleitung von sieben auf sechs Mitglieder, Lonza Custom Manufacturing wird dabei von Stephan Kutzer allein geleitet werden. Uwe Böhlke wird die Leitung des neu konsolidierten Geschäftsbereichs übernehmen, der die Corporate Services und Human Resources umfassen wird;
  • Flexibilisierung der Biopharma-Kapazitäten im Grossmassstab, um die Anlagen auch mit kleiner-volumigen Produkten konkurrenzfähig füllen zu können (klinische Phasen II/III);
  • Weiterer Ausbau der Projektpipeline im Custom Manufacturing wie in 2009 begonnen und Verstärkung der längerfristigen Kollaborationen mit Kunden;
  • Weitere Aufstockung der Ressourcen im Bereich Verkauf und Business Development sowie Anpassung der Organisation in Richtung Kundenprojekte;
  • Reduktion der Investitionen von ursprünglich geplanten CHF 500 Millionen in 2010 auf unter CHF 400 Millionen und einen ähnlichen Betrag in 2011;
  • Das Nettoumlaufvermögen wird erneut reduziert, um unser Ziel von 20-25% des Umsatzes bis Ende 2010 zu erreichen.

 

Es wird erwartet, dass die hohe Volatilität in den kommenden Jahren anhalten wird. Die Strategie von Lonza bleibt intakt; das Geschäftsmodell von Lonza wird weiterhin langfristiges Wachstum generieren. Die oben genannten Massnahmen werden in 2010 beginnen, einen starken verfügbaren Cash Flow zu generieren. Die erhöhte finanzielle Flexibilität wird uns erlauben, gezielte Expansionsmöglichkeiten in der Life-Sciences-spezifischen Wertschöpfungskette zu evaluieren. Lonza wird mit Wachstumsinitiativen in Form von strategischen Investitionen und organischen

Wachstumsprojekten fortfahren.

Weitere Informationen finden sich in der Präsentation zum Geschäftsgang im dritten Quartal 2009, die heute veröffentlicht wurde.

 

Über Lonza

Lonza zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen für die Pharma-, Gesundheits- und Life-Sciences-Industrien und ist in der Lage, ihre Kunden vom Forschungsstadium bis hin zur Endproduktion mit ihren Lösungen zu begleiten. Lonza ist Weltmarktführer in der Produktion und Prozessbegleitung von pharmazeutischen Wirkstoffen, sowohl im chemischen als auch im biotechnologischen Bereich. Biopharmazeutika gehören zu den wichtigsten Wachstumsmotoren der Pharma- und Biotechnologieindustrie. Lonza verfügt über ausgezeichnetes Know-how in der Herstellung von grossen und kleinen Molekülen, Peptiden, Aminosäuren und in der Nischenproduktion von Bioprodukten, die eine wichtige Rolle bei der Entwicklung neuartiger Arzneimittel und Gesundheitsprodukte spielen. Lonza ist führend in zellbasierter Forschung, in Endotoxin-Nachweissystemen sowie in der Herstellung von Produkten für die Zelltherapie. Lonza ist ebenfalls eine führende Anbieterin hochwertiger chemischer und biotechnologischer Zwischenprodukte für die Märkte Ernährung, Hygiene, Wasser- und Holzbehandlung, Agro und Körperpflege.

Lonza hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der SIX Swiss Exchange notiert. Lonza erzielte im Jahr 2008 einen Umsatz von CHF 2.937 Milliarden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.lonza.com.

 

Für weitere Informationen

Lonza Group Ltd
Head Corporate Communications
Michael Frizberg
Tel +41 61 316 8624
Fax +41 61 316 9624
michael.frizberg@lonza.com

Lonza Group Ltd
Media Relations
Dominik Werner
Tel +41 61 316 8798
Fax +41 61 316 9798
dominik.werner@lonza.com

Lonza Group Ltd
Investor Relations
Marcel Rosenast
Tel +41 61 316 8728
Fax +41 61 316 9728
marcel.rosenast@lonza.com

Browse All News
Bg